Image

Künstlerische Mitarbeiterin/ Künstlerischer Mitarbeiter Industrial Design

Als Kunsthochschule des Landes Hessen praktiziert die HfG Offenbach eine zeitgenössische und zukunftsorientierte Lehre, die durch einen vielfältigen Austausch zwischen den freien, den angewandten und den theoretischen Fachgebieten gekennzeichnet ist. Die HfG hat zwei Fachbereiche – Kunst und Design - und besitzt das Promotionsrecht.

Im Fachbereich Design der Hochschule für Gestaltung, Offenbach ist zum 1.Oktober 2021 die Stelle einer/eines 

Künstlerische_n Mitarbeiters/in (m/w/d) im Lehrgebiet Industrial Design 
(bis E 13 TV-H, Teilzeit 50 %, befristet)

zu besetzen.

 Aufgaben

  • • Eigenständige und zukunftsgewandte fachliche Positionierung in einem eigenen Lehrangebot im Bereich des Industrial Designs;
    • Wissenschaftliche Arbeit an einem eigenen Forschungsprojekt im Bereich des Designs und seiner Disziplinarität in professioneller und akademischer Hinsicht;
    • Mitarbeit in der Weiterentwicklung einer spezifischen innovationsbasierten Lehre und Forschung im Lehrgebiet Industrial Design;
    • Vorbereitung, Unterstützung und auch Durchführung der Lehre (4 h Lehrdeputat wöchentlich möglich) im Lehrgebiet Industrial Design; 
    • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Exkursionen, Workshops, Präsentationen und Ausstellungen;
  • • aktive Betreuung und Dokumentation von studentischen Arbeiten;
    • administrative Tätigkeiten in der Anbahnung und Durchführung von Forschungsvorhaben im Lehrgebiet Industrial Design.
  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossenes Designstudium an einer Kunsthochschule oder Universität;
    • Erfahrungen in der praktischen und professionellen Umsetzung von Designprojekten (in der Regel auch durch Fachpraktika und als studentische oder akademische Hilfsarbeit ausgewiesen);
    • Sehr gute Kenntnisse in theoretischen und kritischen Diskursen zum Design (Designgeschichte, Designtheorie, Designmethodik);
    • Interesse an der Vermittlung theoretischer und praktischer Methoden in einer innovativen Designlehre;
    •  Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Für diese Stelle bietet die Hochschule

• ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in der anregenden Atmosphäre einer Kunsthochschule;
• eine zunächst bis 31.12.2023 befristete Tätigkeit (Qualifikationsstelle gem. § 65 HHG i. V. mit § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG). Angestrebt wird eine Verlängerung des Vertrages auf insgesamt 3 Jahre. Die Beschäftigung dient der beruflichen Qualifikation, es soll ein gestalterisches oder wissenschaftliches Qualifizierungsprojekt realisiert werden;
• das unentgeltliche Landesticket Hessen nach Maßgabe des derzeit gültigen Tarifvertrages TV-H; 
• flexible familienfreundliche Arbeitszeiten.


  • Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen und Dokumenten über unser Onlineportal bis zum 15.08.2021
Für Fragen steht Ihnen Prof. Frank Zebner (zebner@hfg-offenbach.de) gerne zur Verfügung. 

Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG). Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Daten datenschutzkonform gelöscht.

Online-Bewerbung